Feiertags-Fundstücke: 5 Podcasts rund ums Büchermachen

Radiohören fand ich schon immer viel besser als Fernsehen, besonders die Hörspiele und Features an Feiertagen. In letzter Zeit höre ich immer mehr Podcasts, – schon klar, das ist nicht dasselbe wie Radiohören. Es fehlt der Verkehrsfunk zwischendrin.

Jedenfalls. “Der deutsche Podcast, er krabbelt langsam aus der Nische“, es gibt eine enorme Bandbreite, an Themen wie an Podcaster-Persönlichkeiten. Wer redet, ist nicht tot. Für die Feiertage habe ich euch ein paar Folgen aus dem Äther gefischt, die sich mit Büchern und Büchermachen beschäftigen.

Da wären einmal die Sitzsätze zum besonders gemütlichen Zuhören. Beispielsweise bei  einem Interview mit sieben sehr unterschiedliche Frauen aus der Buchbranche, “mit Bier, Barcamp und Curryketchup“.

Tsundoku ist Japanisch und bezeichnet den Stapel ungelesener Bücher, die wir besitzen, aber nie gelesen haben. Passenderweise heißt so ein Podcast über Bücher, Lesen, Literatur. In einer Folge sprechen Frank Kriegs und Katharina @textverliebt über Bücherblogger, Social Reading und E-Reader.

In trockenen Büchern heißt der Sachbuch-Podcast von Alexandra Tabor, in dem sie „Unlesbares hörbar macht“. Zum Beispiel in dieser Folge: Die Granulare Gesellschaft. Wie das Digitale unsere Wirklichkeit auflöst.

detektor.fm  spricht mit der Buchwissenschaftlerin Svenja Hagenhoff über Smartphone-Leseerlebnisse, die „Netflixierung des Buches“ und moderne Fortsetzungsromane – und erfährt, das alles gar nicht sooo disruptiv ist wie geglaubt.

Im Beyond the Book Cast  ist die bewegende Keynote der Romanautorin Mira Jacob auf der PubWest Konferenz 2016 zu hören. Jacob spricht über versteckten Rassismus und darüber, was es bedeutet, auf die Geschichten tausender Amerikaner einfach zu verzichten (weil sie zu einer Minderheit gehören und ihre Werke mit der Begründung abgelehnt werden, für den Mainstream “nicht nachvollziehbar“ zu sein). Ein leidenschaftliches Plädoyer für Vielfalt, zu der jede/r etwas beitragen kann: “Get in here. Be a part of this.”

[Update:] In meiner Timeline entdeckt: Noch mehr Podcast-Links im Blog vom Lektorat buchwaerts, “Lesen, Schreiben, Zuhören – Literatur-Podcasts“.