Lehren, Lernen … und Lektorieren mit Technologien

Nächste Woche geht es los. Das Lehrbuch für Lehren und Lernen mit Technologien bekommt einen gründlichen Facelift eine aktualisierte Neuauflage und wird gehörig aufgemotzt um neue Kapitel ergänzt. Das Bemerkenswerte daran: In gerade mal 7 Tagen wollen die Herausgeber gemeinsam mit uns, fast 200 „Mitmacherinnen und Mitmachern‟, das komplette Werk überarbeiten.
Hier gibt es dazu einen toll gemachten Trailer zu sehen.

Ein Booksprint!
Allerdings sprengt ein solches verrücktes Abenteuer Unterfangen bei weitem die bisherigen Erfahrungen und kann nur gelingen, wenn es im Detail gut vorbereitet ist – und dazu gehört jede Menge Technik für die Koordination der einzelnen Aufgaben und für die Online-Kommunikation.

L3T-Mitmacherin

Das Besondere bei diesem organisatorischen und technologischen Feldversuch ist,
dass die Macherinnen und Macher sich bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen.
Analog zu den „Tickets‟ in der Softwareentwicklung werden die einzelnen Aufgaben über ein Projektplanungswerkzeug verwaltet. Und der aktuelle Stand der Kapitel lässt sich anhand einer automatisch generierten Übersicht feststellen.

Das ist natürlich noch nicht alles.
Was sonst noch vor und hinter den Kulissen geschieht, berichtet L3T TV in sieben Tagen.