Remember to write in November

Herbst bedeutet für Tausende weltweit: der Schreib–Monat ist da. NaNoWriMo.

Für mich könnte es bedeuten: Back to Blog, bevor ein ganzes Jahr um ist. Freilich habe ich in den letzten Monaten ungeheuer viel geschrieben. Nur nicht hier.

Vor Jahren gab es mal den DigiWriMo, den Digital Writing Month, ausgerufen vom Institute of Digital Pedagogy. Dort haben sie die November-Challenge, 50.000 Wörter zu schreiben, ausgeweitet: vom Romanschreiben auf das „Schreiben ins Internet“. Was ist denn digitales Schreiben anderes?

Ich schreibe heutzutage ziemlich viel ins Internet: Checklisten, To-dos, Inhaltsverzeichnisse, Feedback, Konzepte, Umfragen, Terminpläne, Rede-, Web-, Printtexte aller Art.

Was davon veröffentlicht wird, erscheint nicht hier. Aber die Tools und Techniken, die ich verwende, um den redaktionellen Alltag zu bewältigen, die sind es wert, hier festgehalten zu werden. Ob ich daraus Anleitungen bastle oder doch nur auf bestehende Tutorials verlinke, wird man sehen.