Werkzeugkasten aufräumen mit ZEEF

Um Ordnung in meine digitale Werkzeugsammlung zu bringen, habe ich kürzlich angefangen, eine Art öffentliche Pinnwand auf ZEEF zu pflegen.
Das ist eine Plattform für kuratierte Linkverzeichnisse, auf der hauptsächlich Software- und technologiebezogene Internetressourcen gesammelt werden.

Für ZEEF spricht, dass „Master Curator“ Robin Good hier noch ziemlich aktiv ist. Und außerdem lässt sich die Weboberfläche wirklich angenehm intuitiv bedienen.

Über eine Kommentarfunktion können andere Nutzer weitere Ressourcen oder auch Änderungen vorschlagen, sodass Zusammenarbeit wie bei einem Social Bookmarking Tool möglich ist.
Man kann anderen Accounts folgen und erhält auf Wunsch Benachrichtigungen, wenn die entsprechenden Seiten aktualisiert werden.

Wie es der Natur der Sache entspricht, handelt es sich bei meinem Linkverzeichnis um ein Work in Progress. Und das wird es auch bleiben. Andere Nutzerinnen sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Hier ist der Link zur Sammlung: https://online-tools-for-editing-professionals.zeef.com/esther.debus.gregor

Die Toolsammlung ersetzt natürlich nicht Evernote – dort sammele ich aus alter Gewohnheit die meisten Netzfundstücke. (Ich habe es aber aufgegeben, ein ausgefeiltes Kategorien- und Verschlagwortungssystem zu pflegen und benutze stattdessen lieber die Suchfunktion.)

Ob es die Plattform ZEEF noch lange geben wird, ist außerdem schwer zu sagen, denn es gibt in dem Bereich ziemlich viel Konkurrenz und Social Bookmarking scheint ein wenig aus der Mode gekommen zu sein.

Und wie halten Sie es mit dem Sammeln, Ordnen, Filtern von Links?

Wie sammeln und verwalten Sie eigentlich Ihre digitalen Lesezeichen? Herkömmlich im Browser? In speziellen Dokumenten? Benutzen Sie

  • Notizbücher (wie Evernote)?
  • Social-Bookmarking-Netzwerke (wie Pinterest oder Diigo)?
  • Literaturverwaltungs-Tools (wie Zotero)?
  • Playlists auf YouTube und Vimeo?
  • Facebook-Likes und Twitter-Favoriten?
  • einen speziellen Slack-Channel?

Oder ein bisschen von alledem?


Zum Weiterlesen:

Was ZEEF ist und warum sie die Plattform entwickelt haben, erklären die beiden Gründer in einem Interview von 2014.