Wie ich zu erklären versuche, was ein Makerspace ist

Filterblase ist, wenn Freunde und Familie recht verständnislos schauen – zum Beispiel wenn ich vom Makerspace auf der re:publica erzähle.
“Makerspace”? Noch nie gehört.
Ja, die heißen hier auch meistens FabLabs.
??
Da schrauben und basteln die Leute, es wird programmiert und ausprobiert und ganz viel mit 3-D Druckern gearbeitet.
“Also ein MakerSpace ist ein Hobbyraum?”
Jein, also, eine Mitmachwerkstatt …
“Aber was hat denn das alles mit dem Internet zu tun? Die republica ist doch eine Internet-Konferenz?”
Jein, es geht halt auch um Innovationen, um Hackerkultur, um Zukunftstrends
??
Also ich habe da mal was gebastelt:

Nein? Seufz. Ich gebe auf und das Wort an jemanden, der das sehr gut erklären kann:
Philip Steffan, Redakteur der Zeitschrift MAKE: und Maker-Faire-Kurator.

(Das Interview hat Anja C. Wagner für den “Arbeit 4.0”-MOOC geführt.)

Empfehlung zum Weiterstöbern: Zwei schon ältere Artikel und ein neuerer Film

Und die nächste MakerFaire? Die findet Ende Juli am Bodensee statt.